Doku­men­tation für Schweiß­arbeiten

Normen EN 1090, DIN EN ISO 17660 und DIN EN 15085

Im Tagesgeschäft wird der Dokumentation oftmals nicht genügend Sorgfalt und Zeit zugestanden. Die Verantwortlichkeit für die jeweilige Dokumentation ist im Betrieb häufig nicht eindeutig geklärt. Es ist unklar, was und in welchem Umfang eigentlich dokumentiert werden muss und in welcher Form die Dokumentation (Papierausdruck/digitale Speicherung) erfolgen muss.

Die analoge Dokumentation ist sehr aufwendig und die dahinter steckende Bürokratie (inkl. Ordnungssysteme) hält auf, obwohl die Dokumentation der Arbeit äußerst hilfreich für den Betrieb ist. Gerade im Schadensfall, wenn es um kostspielige Haftungsfragen geht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen (wegen Schadensfällen/Garantieansprüchen) sind zu beachten. Die Sicherung der Dokumentation (analog/digital), z.B. bei Brand oder Diebstahl, wird oftmals nicht bedacht.